Aquaponic und Hydroponic über der biologischen Kläranlage

Die seit 2010 auf dem Projektgelände funktionierende Kläranlage soll in diesem Projekt durch eine weitere Funktion zusätzlich genutzt werden.

Über der Kläranlage wird eine UV-Folie und Schattennetze gespannt.

In dem entstehenden Raum darunter sollen über Metallgestelle Pflanzen in verschiedener Weise aufgezogen werden:

  • Die Pflanzen werden in PVC-Röhren als Hydrokultur mit kontinuierlich laufendem, geklärtem Wasser gehalten
  • Die Pflanzen werden in Ton- oder Plastiktöpfen stufenförmig aufgestellt oder aufgehängt

Etwa 6000 Pflanzen sollen in diesem Raum aufgezogen werden. Die Biomasse für das Projekt wird aus der Kläranlage gewonnen.

In dem gereinigten Wasser wird zusätzlich noch eine Fischzucht betrieben.

Die Kosten für das Projekt betragen ca 2.200,-€. Studierende der Mahatma-Gandhi Universität wollen dieses Projekt begleiten. Weiterhin ist auch das keralesische Landwirtschaftsministerium interessiert und beteiligt sich mit 20 %  der Kosten.

Der FIH hat seine finanzielle Unterstützung bewilligt in Höhe von 1760,-€.